Mittwoch, 4. März 2015

Flaschen-Upcycling: Häkelvase

Idee von: mir!
Zeitaufwand: ~ halbe Stunde
Material: Textilgarn-Reste, leere Glasflasche

Leere Glasflaschen kommen in unserem Haushalt bzw. Weinkeller viele vor. Oft bin ich zu faul zum Glascontainer zu gehen, also muss eine andere Verwendung für Glasflaschen her. In diesem Fall habe ich eine mit Textilgarn umhäkelt und so daraus eine Vase gezaubert.

Es ist schon etwas länger her, aber ich glaube, es waren halbe Stäbchen. Ich habe länger experimentiert, bis ich die richtige Anzahl an Maschen hatte (seufz, auftrennen und neu anfangen, wie ich das liebe...). Dort, wo der Übergang zum dünneren Flaschenhals ist, habe ich einfach nach Gefühl mehrere Maschen zusammen abgemascht (sagt man das so?). Und das hat gut geklappt, jippie! Zum Schluss hatte ich nur mehr ein paar Zentimeter Garn übrig, daraus wurde dann die Masche. Ist sich alles perfekt ausgegangen. Normal habe ich nicht so viel Glück ;-)


Verlinkt bei Upcycling-Dienstag.

Kommentare:

  1. .......deine Flasche hat ein sehr frühlingshaftes neues Kleidchen bekommen, bestimmt der neueste Trendy im Frühjahr.

    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey, alleine, dass Du das Ding so direkt beim Namen nennst "nachäffen" - find ich einfach grandios. Irgendwo machen wir das doch ständig - und wenn es nur die Inspiration für etwas Anderes ist. LG Agathe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Ich habe lang nach dem richtigen Namen gesucht... Am Ende ist er meinem Freund eingefallen :-)

      Löschen